Ich habe eine Woche lang bei Andi & Nicha gewohnt. Es hat mir sehr gut gefallen, da ich einen spannenden Einblick in das thailändische Familien- und Dorfleben erhalten habe.
 
Gleich am ersten Tag hat ein spontan veranstaltetes Dorffest stattgefunden mit einer Parade und vielen Tänzerinnen und Musikanten. Ausserdem habe ich die freundliche Nachbarschaft kennen gelernt, sah eine Affenshow, eine wilde Königskobra wurde eingefangen, habe die Dorfschule besucht und mit einigen Lehrkräften gesprochen. Tag für Tag war viel los; wir hatten immer wieder Zeit für vertiefte Gespräche. Früh am Morgen sind wir in ein Tuch gehüllt (Sarong) zum Tempel gezogen und haben den Mönchen das Essen gebracht und selbst im Schneidersitz gefrühstückt.
 
Wir haben auch Ausflüge in die weitere Umgebung unternommen. Besonders eindrucksvoll waren eine Bootsfahrt auf einem See mit seinen zahllosen Lotosblumen bei Sonnenaufgang, zu einem Berg mit einem riesigen weissen Buddha und einem anschliessenden festlichen Essen auf einem Floss am Seeufer eines Stausees.
 
Mir ist es nie langweilig geworden, doch das erlebnisreiche Programm war auch nicht überladen. Ich kann so einen Aufenthalt nur weiterempfehlen.

Jürg, Schweiz